Absage: 5. Chamer Nacht-Koffermärt

Donnerstag, 27. September 2018

Liebe Koffermärt-Freunde

Nach einer Anmelde-Erinnerung sowie Anmeldefristverlängerung bis 20. August 2018 haben wir uns wegen ungenügenden Anmeldungen dazu entschlossen, den 5. Chamer Nacht-Koffermärt nicht durchzuführen. Es hat  sich bereits letztes Jahr ein Besucherrückgang abgezeichnet, wir wollten es jedoch nochmals versuchen. Nun sind auch die Anmeldungen für die Kofferplätze ausgeblieben. Es scheint, als sei dieser Trend vorbei.

Herzlichen Dank für Ihre Treue!

FRAUENGEMEINSCHAFT CHAM
Koffermärt-Team
Yvonne Murer         Mary Palkoska

Maibummel 2018

Der diesjährige Maibummel führte uns von Cham bis zur Mariahilfkapelle in Zug. Organisiert wurde dieser beliebte Anlass wieder durch Fränzi Biedermann. Vielen lieben Dank!

Helferinnen-Zmorge

Am 30. Januar 2018 durften wir uns bei unseren Kontaktfrauen und verschiedenen Helferinnen mit einem feinen Zmorge bedanken und ihnen zeigen, wie sehr wir ihre Arbeit schätzen.

Begegnungstag 2018

An unserem diesjährigen Begegnungstag gab es ein Wiedersehen mit unserer ehemaligen
Pastoralassistentin Edith Birbaumer.

Edith lieferte einen Nachmittag lang im Kolping-Vereinslokal viele Denkanstösse zum Thema Lebensfreude im Alter – Lebensaufgaben im Alter: von den gestiegenen Lebenserwartungen seit Mitte des letzten Jahrhunderts  über die verschiedenen Sichtweisen des Alters und die damit verknüpften Erwartungen bis hin zur persönlichen Standortbestimmung und einem Rückblick auf das bisherige Leben, unsere Zukunftserwartungen, einem Blick nach „oben“ und auf unsere Verwurzelung im Glauben. Aufgelockert wurde der interessante Vortrag durch Momente der Besinnung, aber auch Gelegenheiten zum Austausch von Erfahrungen, die von den teilnehmenden 30 Frauen und einem Mann rege genutzt wurden. Zum Abschluss schenkte uns Edith das schöne Gedicht „Wie ein Baum“ von Lothar Zenetti.

Weidenkugeln – schön für Wohnen und Garten

Am Freitag, 15. September 2017 trafen sich insgesamt 16 Frauen zu zwei Kurseinheiten unter der Leitung von Floristin, Karin Hug (Stil & Blüte).

Bei strahlendem Wetter wurde mit Weideruten gehandwerkt.  Beim Werkeln, „Gspröchlen“ oder still der Musik lauschen entstanden wunderschöne Weidekugeln, die sich vielseitig ergänzen und einsetzen lassen. So zum Beispiel mit Lichterketten im Winter, mit Osterschmuck im Frühling oder auch zum Aufhängen an Bäumen als Sommerlampion. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und das TUN im Freien hat Spass gemacht.