Frauengottesdienst 10. Juni – Wir danken…

Frauengottestdienst – Wir wollen danken für die gut überstandene Quarantänezeit und auch an alle denken, die in dieser Zeit viel Leid erfahren haben.

***

Liebe Pfarreiangehörige und liebe Mitglieder der Frauengemeinschaft

Lange haben wir jetzt auf die Lockerungen betreffend der gemeinsamen Gottesdienstfeiern warten müssen. Es war eine herausfordernde Durststrecke. Nun aber dürfen wir wieder mit strengen Einhaltungen der Hygienevorschriften zusammen feiern.

So möchten wir, von der Frauengemeinschaft-Liturgiegruppe, unsere monatlich gestalteten Gottesdienste wieder aufnehmen. Am Mittwoch, 10. Juni 2020 um 9.00Uhr wollen wir zusammen danken für die gut überstandene Quarantänezeit und auch an alle denken, die in dieser Zeit viel Leid erfahren haben. Wir machen uns Gedanken zum Thema: „Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind…“ Wir freuen uns sehr euch wieder zu sehen und mit euch zusammen zu feiern.

Es grüssen herzlich,

Irène Anna Burkart & die Liturgiegruppe

 

Bildnachweis: Pexels auf Pixabay

Setzlingstausch 2020

Nachdem wir anfangs wegen Corona nicht wussten, ob wir den Anlass durchführen können, spielte uns  das unbeständige Wetter einen Streich – die Eisheiligen lassen grüssen. Am 14. Mai war es endlich so weit: Der diesjährige Setzlingstausch konnte stattfinden.

Es war schön, endlich mal wieder Gleichgesinnte zu treffen. Das Angebot an Setzlingen und anderen Pflanzen und Samen war gross. Es wurde rege gefachsimpelt und getauscht, immer unter Einhaltung der Sicherheitsanweisungen. Ein Stück Normalität in diesen ungewöhnlichen Zeiten. Herzlichen Dank an Heidi Stocker und Rita Konrad, die diesen Anlass organisiert haben! 

 

Text/Bild: Margit Conrad

Kreativer Start in die Adventszeit

13 Frauen waren im Vorfeld schon zuhause fleissig und haben  je 100 Röllchen aus Zeitungsstreifen gedreht,  um diese am Kurstag zu verarbeiten. Gestartet wurde mit Dreiecken, welche dann richtig zusammengeführt und geklebt in schöne Sternen verwandelt wurden. Schwieriger wurde es  mit Fünfecken oder Siebenecken, welche zu Sterne, Windlichter oder Tischgestecke gewoben wurden. Während dem vom Vorstand offerierten Apéro zeigte Yvonne Murer den Teilnehmerinnen, wie man ein Rentier flechtet und wie aus Eierkartonschachteln Rosen zur Verzierung gefertigt werden.  Den Kopf voll mit neuen Ideen starten nun alle Kursteilnehmerinnen in eine kreative Adventszeit.

 

Fotos aus dem Kurs „Sterne aus geflochtenen Zeitungspapierröllchen“ vom Do 21. Nov. 2019, Kurs 1 und 2

Jedes Jahr ein Erlebnis – das Kerzenziehen

Was gibt es Schöneres als eine Kerze zu ziehen? Das Kerzenziehen gehört in der Vorweihnachtszeit einfach dazu. Auch dieses Jahr sind beim traditionellen Kerzenziehen viele kleine Kunstwerke entstanden.

Wir danken Gaby Schmid, Esther Röösli, Annemarie Fleischli, Lydia Bloch, Claudia Stocker und allen Helferinnen dafür, dass Sie jedes Jahr aufs Neue das stimmungsvolle Kerzenziehen im Kolpinglokal organisieren und betreuen.

Sterne aus Holz

Der perfekte Kurs zu unserem Jahresthema „Sternstunden“! Unter fachkundiger Anleitung von Amhof Forst, Steinhausen, könnten dieTeilnehmenden ihre Weihnachtsdekoration am 22. und 23. November selber sägen und schleifen. Antstanden sind Holzsterne (1-2 Stücke) mit einer Grösse von 20 cm bis 40 cm. Diese, aus regionalem Holz hergestellten Sterne sind für drinnen oder draussen ein Hingucker!

Vegane Gerichte – Fokus „Kohlenhydrate“ am ersten Kochabend

Die 11 Teilnehmenden lernten erst warum Kohlenhydrate oft gelobt wie auch verachtet werden und können sich jetzt fachkundig für die guten KH entscheiden. Anschliessend wurde gemeinsam ein pflanzenbasiertes, vollwertiges 3 Gänge Menü gekocht und gegessen. Der März-Kurs behandelt die Proteine und es wird auch wieder lecker gekocht.

Fotos aus dem Kurs „Vegane Gerichte mit allen Nährstoffen – geht das? Mittwoch 13. November 2019:

Schöne Erinnerungen an den Weiterbildungstag

Die ehrenamtlichen Helfer/-innen der Frauengemeinschaft Cham verbrachten am 13. Juni einen wunderschönen Tag am Thunersee. Im Schloss Hünegg konnten die Frauen viel Neues über die Lebensweise der Schlossbewohner/-innen anfangs des 20. Jahrhunderts erfahren. Ganz passend zum Jubiläum der Frauengemeinschaft Cham, die vor 100 Jahren gegründet wurde! Während dem ganzen Tag blieb viel Zeit für den Austausch untereinander, feines Essen und das Zusammensein.

Herzlichen Dank an Ursi Fabel für die perfekte Organisation!

Die Fotos wurden freundlicherweise von Peter Iten zur Verfügung gestellt.

Bücherwurm Herbst 2019 startet mit „Ich komme mit“

Für alle Leseratten: Zweimal im Jahr stellt der Lesetreff „Bücherwurm und Leseratte im Gespräch“ eine Bücherliste zusammen und wählt dann 1-2 Bücher aus, die sie gemeinsam lesen und diskutieren. Für diesen Herbst wurden die Romane „Ich komme mit“ und „Arminuta“ gewählt.

Wer sich inspirieren lassen möchte, findet hier die vollständige Bücherliste.

Bücherliste Herbst 2019 als PDF herunterladen

 

Ausstellung „Wie zu Grossmutters Zeiten“

Ein besonderes Highlight am Jubiläums-Dorfmärt Beizli Ende August war die von Margrit Baumgartner (Stumpen Cham) liebevoll vorbereitete Ausstellung „Wie zu Grossmutters Zeiten“.

Alte Gegenstände aus dem Familienbesitz von Margrit gaben interessante Einblicke in den Alltag der Frauen in den Gründungsjahren der FG und weckten Erinnerungen. Auch die von Patricia Frison Schnurrenberger im Staatsarchiv Zug gesammelten Zeitungsartikel aus den Zuger Nachrichten von 1919, 1929 und 1939 zeigten auf, wie sich so vieles seit der Gründungszeit verändert hat.