Absage der physischen Generalversammlung am 25.05.2021

Liebes FG-Mitglied

Die aktuelle Situation lässt leider eine physische GV mit über 100 Leuten nicht zu. Wir haben uns deshalb schweren Herzens entschieden, die physische Mitgliederversammlung vom 25. Mai 2021 abzusagen und dieses Jahr eine schriftliche GV durchzuführen.

Die Unterlagen zur schriftlichen GV werden alle Mitglieder in den nächsten Wochen per Post erhalten. Für Dein Verständnis und Deine Geduld danken wir ganz herzlich.

Aktuelle Informationen zur Durchführung unserer Angebote findest Du auf unserer Website unter www.frauengemeinschaftcham.ch

Schon heute freuen wir uns RIESIG auf ein baldiges Wiedersehen mit Dir.

Herzlichst
Im Namen des ganzen Vorstands
Nicole Indra und Susanne Staub

 

 

Adventsfeier „Als wären es Engel, die da kämen“

Die stimmungsvolle und besinnliche Atmosphäre, das Kerzenlicht und die adventliche Musik haben tief berührt. Am 18. Dezember kamen rund 30 Personen zum Adventsfeier-Gottesdienst in der Kirche St. Jakob zusammen. Es war ein Moment zum Innehalten. Die Anwesenden konnten den adventlichen Klängen lauschen und sich von den persönlichen Gedanken zu: „Als wären es Engel, die da kämen“ inspirieren lassen. Die Texte und die von vier Frauen vorgetragenen Impulse kannst du hier nachlesen: Adventsfeier 2020 – Texte (PDF).

Vor dem Schlusslied bedankte sich Irène Anna Burkart herzlich bei ihrem Vorbereitungsteam aus der Liturgiegruppe mit Claudia, Annelies, Verena und Michaela für die Mitgestaltung der Feier, bei den Sakristanen Benno und Meinrad sowie bei Claudia Neckenig (Flöte), Markus Amgwerd (Klarinette), Heini Meier (Orgel) für die adventliche Musik, die «unsere Herzen erfreute und weitete».

Weil das gemütliche Beisammensein nach der Adventsfeier coronabedingt nicht stattfinden konnte, erhielten wir am Kirchenausgang einen Zopfstern, den wir daheim geniessen konnten.

Eine schöne Einstimmung auf Weihnachten!

Text: Patricia Frison Schnurrenberger  Fotos: Peter Iten

Tannenbaumkurs – ein tolles vorweihnachtliches Erlebnis

Glücklich darüber, dass wir Corona trotzten und den Tannenbaumkurs mit den nötigen Vorsichtsmassnahmen durchführen konnten, trafen sich am Samstag, 28. November die 5 Teilnehmerinnen und die Kursleiterin in den unteren Räumen des Pfarreiheims.

Nach einer Einführung von Isabelle Lenzlinger wurden Tannenbäume in den verschiedensten Varianten geformt, verziert und dekoriert. Ob klein, gross, dick, dünn, hoch braun oder grün, jeder Baum durfte sich sehen lassen. Am Schluss zierten viele tolle Exemplare den kleinen Chamer Weihnachtswald. Der Kurs stiess bei allen Beteiligten auf grosse Begeisterung und war ein tolles vorweihnachtliches Erlebnis.

 

 

 

Nachhaltig Leben: Fermentiertes Gemüse – trendig, aromatisch, supergesund

Über 25 Interessierte erhielten an diesem Nachmittag und Abend von Lea Rogenmoser – nach kurzer Einführung in die Welt der Mikroorganismen und ihre wohltuende Seite für unseren Körper –  die Möglichkeit, verschieden lang sowie unterschiedlich angereicherte fermentierte Gemüse und Saucen zu probieren.

An mehreren Küchenzeilen wurde anschliessend Gemüse geschnitten, gemischt, mit Gewürzen ergänzt, gedrückt und luftdicht verschlossen. Die leckeren Gemüsevarianten sowie das spezielle Kimchi werden uns nun noch lange Salate, Raclette, klassische Café complet und vieles mehr lecker und gesund ergänzen.

Diesen Kurs durften wir im Rahmen der Initiative „Nachhaltig leben“ der Einwohnergemeinde Cham vergünstigt anbieten.

Fermentierte Getränke – trendig, aromatisch, supergesund

Am 9. September 2020 erhielten wir von Lea Rogenmoser spannende Einblicke in die Welt der Mikroorganismen und ihren positiven Einfluss auf unsere Gesundheit. Wir durften leckere Kombucha und Wasserkefir zubereiten und wer es wagte, konnte sich einen SCOBY und viele Kefir-Kristalle für die weitere Produktion dieser gesunden Getränke mit nach Hause nehmen. (Text und Fotos: Petra Behrend)

 

Setzlingstausch 2020

Nachdem wir anfangs wegen Corona nicht wussten, ob wir den Anlass durchführen können, spielte uns  das unbeständige Wetter einen Streich – die Eisheiligen lassen grüssen. Am 14. Mai war es endlich so weit: Der diesjährige Setzlingstausch konnte stattfinden.

Es war schön, endlich mal wieder Gleichgesinnte zu treffen. Das Angebot an Setzlingen und anderen Pflanzen und Samen war gross. Es wurde rege gefachsimpelt und getauscht, immer unter Einhaltung der Sicherheitsanweisungen. Ein Stück Normalität in diesen ungewöhnlichen Zeiten. Herzlichen Dank an Heidi Stocker und Rita Konrad, die diesen Anlass organisiert haben! 

 

Text/Bild: Margit Conrad